Einführung Leben Kunst Reflexionen Bilder Musikauswahl Home English
     
 
 
Die schwierigsten Stücke von Paganini sind eine Kleinigkeit, und scheinen regelmäßig in seinen Konzertprogrammen auf. Und doch ist er in der Lage, das komplette Konzert-Repertoire stilsicher, mit großem Ton und mit unverwechselbar lyrischer Note zu spielen. Kein Geiger hat ein so reiches Repertoire in Konzerten interpretiert und auf Platte, CD, Video und DVD einzuspielen, wie Ruggiero Ricci.
(Ausser vielleicht Jascha Heifetz, aber beide würden sich ideal ergänzen)

Ruggiero Ricci, im schwierigsten Virtuosen-Programm, wie aber auch in Klassik und Romantik gleichermaßen zuhause, kann treffend als der Wanderer zwischen diesen beiden Welten bezeichnet werden.

Im Jahr 2005 kam R. Ricci noch einmal nach Salzburg, um an der Sommerakademie an der Hochschule Mozarteum zu unterrichten. In Zuge seines Aufenthaltes gab R. Ricci dem Autor dieser Internet-Site, Ruprecht Hattinger, ein Interview, das sie hierim Originaltext finden.

Links:

RICCI bei Intermusica
Alf Studios:
Ricci Sound
Stradivari Society

 

 
©Andromeda 2002