Tiroler Festspiele
 
Gustav Kuhn im Gespräch

Ab dem Jahr 2002 finden Sommergespräche zwischen Gustav Kuhn und Ruprecht Hattinger statt. Die Gespräche behandeln allgemeine Fragen Produktionen in Erl, der Tiroler Festspiele und zur Musik überhaupt


Sommergespräch 2007

Zum Inhalt

Dieses Gespräch behandelte Fragen der Positionierung der Tiroler Festspiele und des Musiktheaters. Weiters ging es um die Zukunftspläne von G.K. im Hinblick auf neue Musik

 


Sommergespräch 2005

Zum Inhalt

Der ganze Ring in 24 Stunden, nur ein Marathon? Die Presse sprach nur vom Ring-Marathon. Was war die Idde dahinter?
Das Konzept der Elektra-Produktion: Ausdruck in der Musik und szenische Darstellung
Das Orchester hinter den Sängern Das Konzept wird auch an anderen Bühnen umgesetzt
Die Breite des Programms in Erl Kann der Umfang an Aufführungen umgesetzt werden?
Weitere Produktionen: Was können wir in den nächsten Jahren erwarten?
Weitere Aktivitäten neben Erl? Arbeitsgebiete von G.K.

 


Sommergespräch 2003

Sommergespräch 2003:
Der ganze Ring...  Plan für 2004 und 2005
Wagner-Sänger... sind sie Spezialisten?
Moderne Oper und Inszenierung... Dient die Musik nur mehr zur Untermalung?
Accademia Montegral.. die Akademie zur Sängerausbildung
Gustav Kuhn und Wien... Bleibt Erl das Zentrum?

Sommergespräch 2002
Sommergespräch 2002:
Die Highlights... Wo werden die Schwerpunkte gesetzt?
Bilanz bisher...  Rückblick auf das Erreichte
Die Oper...  Was verändert sich im Lauf der Jahre?
Anton Bruckner...  ...er wird ausserhalb Österreichs selten oder schlecht verstanden
Weitere Pläne... Womit können wir rechnen?